Schiffs­fonds: Rück­forderungen nicht immer zulässig

Etliche krisen­geschüttelte Schiffs­fonds­gesell­schaften fordern Ausschüttungen von ihren Anlegern zurück. Hunderte Anleger wehrten sich mit recht­lichen Schritten, blitzten bei Gerichten damit jedoch fast immer ab. Der Bundes­gerichts­hof gab ihnen jetzt aber in zwei Fällen Recht: Fonds­gesell­schaften dürfen Ausschüttungen nur dann zurück­fordern, wenn das im Gesell­schafts­vertrag eindeutig so vorgesehen ist.

Dieser Beitrag wurde unter Produkt-Info, News & Tipps veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.